Sonntag, 30. September 2012

Sonntagsimpressionen

Bauernmarkt, besagte die Zeitungsanzeige für das Wochende im Nachbarort.
Klingt erst mal vielversprechend, ist es aber nicht ;-(((

Alles was an einen Bauernmarkt erinnert ist ein Trecker am Eingang der Fussgängerzone,
ein Stand mit Kürbissen und ein Stand mit live zubereiteten Puffern.
Ansonsten lauter Stände mit Nippes, Bratwurstbuden und Billigverkäufer.

Also nichts wie weg und zur Entschädigung weiter nach Braunschweig zum verkaufsoffenen Sonntag in die Schlossarkaden. Bummeln bei herrlichem Sonnenschein und Cappucino im Freien.
Natürlich sind für Frau und Tochter(das Geburtstagsgeld musste weg) auch gleich noch ein paar Klamotten abgefallen.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Meinereiner hat sich einen neuen Roman zum Schmökern gekauft
lang erwarteter Teil 2 der Jahrhunderttriologie
 Kann ich nur empfehlen
 ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Vom Samstagsbuzeltagscafe und Kuchen kann ich euch folgendes zeigen
und es ist nichts übergeblieben:-),
aber lecker wars
 ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
So und dann zeig ich euch noch die ersten Bilder von meinem Heart-Artist Projekt 
die ich gestern Abend genadelt habe. Es sind insgesamt 35 Einzelteile, könnte also ein 
wenig dauern bis es mal komplett fertig ist. 
Olivgrüner Wildmohair mit weißem Alpaka,
Kopf, Hände und Füße sind aus hellblau gespitztem
Mohair und hellblauer Pfotenstoff
Sieht dann so aus als hätte der Bär einen Anzug an 
 
***~~~~'''~~~***
Und zu guter Letzt 
begrüße ich ganz herzlich meine beiden neuen Leserinnen
Gitti und Ilse  
***~~~~'''~~~*** 
So und nun wünsche ich allen noch einen 
kuscheligen Sonntagabend und einen
guten Wochenanfang
Ulf

Kommentare:

  1. Hallo Ulf,
    danke für die nette Begrüßung. Da du ja zu der Minderheit der Bärenmachenden Männern gehörst muß ich doch mal sehen was du so machst.
    Ich werde dich im Auge behalten :o)
    LG Gitti

    AntwortenLöschen
  2. Jaja Gitti-Schatz,behalt Du mal die Männer im Auge ...prust!

    Mensch Ulf, ist das nicht eine Schande? Ich war früher enttäuscht und heute einfach manchmal nur sauer, wenn ich dieses ganze Billiggekramsche sehe und sich das dann Bauern- oder Kunsthandwerkermarkt oder sonst was nennt. Wir haben da mittlerweile unsere bärsönliche "Schwarze-Dorfliste".
    Ich froi mich aber, dass Ihr Euch entschädigt habt. Recht so ;O))

    Liebe Grüße aus dem Dörfchen
    Iris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Iris, das mit der schwarzen Liste ist echt ne gute Idee.
      Gerade weil hinter jeder Ecke der Konsum steht und schon gedanklich die Geldscheine zählt.
      Jetzt werd ich noch ein Beinchen nadeln und dann noch ein Kapitel lesen. Ist bloß gefährlich, liest sich so flüssig und spannend, da vergißt man Ruckzuck die Zeit.
      Is bloß blöd wenn man um fünf schon wieder raus muss.

      Einen schönen Abend noch
      Ulf

      Löschen